Das SUZ an der KSFH: das Schreibunterstützungszentrum für Studentinnen und Studenten aller Studiengänge

Was bedeutet SUZ überhaupt?

Das SUZ ist ein Schreibunterstützungszentrum, also ein Raum, in dem die Studierenden der KSFH sich zu den festgelegten Zeiten mit ihren eigenen wissenschaftlichen Arbeiten aller Art auseinander setzen können, von der ersten Idee bis zum fertigen Text. Eingeladen sind Studierende aller Fachbereiche und Studienphasen – die an ihrem ersten Referatstext oder ihrer Masterarbeit schreiben. Ein Team von geschulten Tutor_innen und Prof. Dr. Hildegard Stumpf, Leiterin des SUZ, bieten Hilfe zur Selbsthilfe.
Im SUZ werden undefinierte Probleme geklärt und Lösungsmöglichkeiten angeregt. Die Studierenden bringen uns ihre Texte bzw. Textfragmente mit oder tragen Ideen vor; wir sagen, was uns als kritisches, aber
niemals bewertendes Publikum beim Lesen und Hören auffällt.

Seit wann gibt es das SUZ?
Das SUZ wurde von Dr. Jörg W. Homberger, Literaturwissenschaftler und Amerikanist (ehemaliger Lehrbeauftragter an der KSFH) konzipiert und an unserer Hochschule seit dem Sommersemester 2011 etabliert. Mit Abschluss der Einführungsphase übernahm 2013 Prof. Dr. Hildegard Stumpf die Leitung des SUZ.

Was sind die Ziele des SUZ?
Unser Ziel ist es, den Studierenden an der KSFH durch unsere Beratung den Zugang zu einem reflektierten Schreibprozess zu ermöglichen. Die Tutor_innen helfen dabei, durch kreative Schreibtechniken, wie Free-
Write, Clusterbildung u.a., Schreibblockaden zu lösen. Auch Studierende in erfolgreichen Schreibprozessen können jederzeit eine Rückmeldung zu ihrem Text erhalten.

Warum ist ein SUZ an der KSFH notwendig?
Der Übergang vom schulischen zum wissenschaftlichen/akademischen Schreiben ist oftmals mit Spannung behaftet, wie auch der Übergang vom Schreiben im Studium zum Schreiben im Beruf. Die Erfahrung zeigt
– in den USA gehören Schreibunterstützungszentren zum Standardangebot der Hochschulen und Universitäten – dass sich Besuche in einem Schreibunterstützungszentrum positiv auf die Lern- und Schreibprozesse der Studierenden auswirken. Ein SUZ verhilft zum Lernen durch Schreiben!

Wo ist das SUZ und wann hat es geöffnet?
Das SUZ hat sein Zuhause im Raum J.003. Dort können auch Texte von mitgebrachten USB-Sticks besprochen werden.

SUZ-Angebote

Das SUZ bietet in regelmäßigen Abständen die Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten an. Dazu sind alle herzlich eingeladen, die ihre Hausarbeit noch schreiben müssen oder gerade damit losstarten und sich gerne im Team besprechen würden .... die Termine werden rechtzeitig auf der KSFH-Website und auf Facebook bekanntgegeben.

Die nächste Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten findet am 19. Februar von 19.00 bis 1.00 Uhr statt. Weitere Infos finden sich in der Einladung.

Weitere Infos unter SUZ@ksfh.de

All You can Read

In Kooperation mit der KSFH-Bibliothek in München bietet das Schreibunterstützungszentrum SUZ das neue Angebot "All You can Read" für Studierende, die sich Tipps, Hinweise und auch Strategien zum Lesen und Weiterverarbeiten wissenschaftlicher Texte wünschen. Die Bibliothek ist an den jeweiligen Terminen deshalb bis 18:00 Uhr geöffnet (Vollservice, Ausleihe möglich). Alle Interessierten sind ganz herzlich willkommen!

Neue Termine werden noch bekannt gegeben.

SUZ-Öffnungszeiten im Wintersemester 2016/17

Di, 07.02.2017    10:00 bis 13:00 Uhr
Di, 14.02.2017    13:00 bis 16:00 Uhr
Do, 16.02.2017   19:00 bis 00:00 Uhr, Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten!
Di, 21.02.2017     10:00 bis 12:00 Uhr
Do, 23.02.2017    14:00 bis 16:00 Uhr

und nach Vereinbarung unter suz@ksfh.de
Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

SUZ-Stellenangebote

Das SUZ sucht aktuell zur Mitarbeit Tutorinnen und Tutoren aus allen Semestern und Fachbereichen. Weitere Infos zu den Aufgabenbereichen finden sich in der Stellenbeschreibung.