Gestaltende Methoden in der Supervision und Coaching

Gestaltende Methoden in der Supervision und Coaching

Kursnummer 3130 685

Kursbeschreibung
Gestaltende Methoden bereichern Coaching und Supervision. Malen, Skizzieren, die Gestaltung mit Bausteinen, Mensch- und Tierfiguren eröffnen neben dem Gespräch eine weitere Erkenntnisebene, auf die sich Supervisor/innen, Supervisand/innen, Coaches und Coachees gemeinsam beziehen. Damit wird das Thema, um das es geht sichtbar und Lösungen gestaltbar. Lösungswege und Ziele, die visualisiert sind prägen sich leichter ein und eröffnen neue Sichtweisen.

Inhalte
Initialbild z. B. zu einem Problem oder Interesse aus der eigenen Arbeit; Vorstellungsrunde mit dem Initialbild
und Üben von Fragen zu den Bildern; Resonanzbild. Erster Supervisionsprozess, reflecting team und Feedback Nach welchen Kriterien können Bilder betrachtet werden?
Grundlagen gestaltungstherapeutischer Methodik.
Denken im Bild, Schulen der Intuition.
Möglich: Vorstellung eines Supervisionsprozesses aus der Praxis.
Input: der Kreative Prozess.

Zielgruppe
Supervisor/innen und Coaches mit einschlägiger Ausbildung

Termine
voraussichtlich März 2017, genauere Termine werden noch bekannt gegeben

Ort
Katholische Stiftungsfachhochschule München

Umfang/Dauer
2 Tage á 8 Unterrichtseinheiten

Kosten
€ 240,–

Kursleitung
Doris Knaier, Master of Social Work, Supervisorin (DGSv),
Dipl.-Soz.päd. (FH), langjährige Schülerin von Prof. Dr.
Gisela Schmeer und Absolventin des Trainingsjahres 2012
des IKT Institut für Kunst und Therapie München

Anmeldung und Information
Bitte melden Sie sich per E-Mail an: if-fortbildung@ksfh.de

Nennen Sie uns bitte bei Ihrer Anmeldung:
• die Kursnummer: 3130 685
• Ihren Namen, Anschrift, Telefon und e-Mail-Adresse

Wenn Sie noch Fragen haben, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf:
if-fortbildung@ksfh.de oder 089-48092-1279

Flyer als PDF

Rücktrittsbedingungen