Jahresprogramm

Wochenprogramm

  • Abendmessen am Dienstag- und Donnerstagabend
  • Mentoratsabende mit spirituellem Impuls
  • Treffen der Mentoratssprecher zur Planung und Organisation
  • Bibelkreis (Bibelteilen u. a.)
  • Studentenchor
  • Gebetsgruppe "God for You(th)"
  • Laudes / Vesper / Schritte in den Tag (mit der Kath. Hochschulgemeinde)
  • NNTS (Nicht-nur-Theologen-Stammtisch)

Semesterprogramm

  • Einführungswoche zu Beginn des Studienjahrs
  • Kurstage:
    • "Identität und Glaube" Sozialtherapeutisches Rollenspiel
    • "Bibel - von wegen langweilig"
    • "Grundvollzüge des Glaubens"
    • "Perlen des Glaubens" - ein ökumenisches Glaubensband
    • "Schöpfungsglaube und Schöpfungsspiritualität": Im Kräutergarten Gottes unterwegs
    • "Maria Dich lieben...!!!???" Die biblische Maria und was daraus wurde
    • "Gott bin ich und nicht Mann / Mensch" (Hosea 11, 1-9) - Sensibel werden für meine Bilder von Gott, Gottesbilder in der Bibel und Gottesbilder in Liedern und Texten
  • Spirituelle Tage:
    • "Selig die Barmherzigen"
    • "Schöpfungsglaube und Schöpfungsspiritualität"
    • "Endspurt - Advent"
    • "Zieh Deine Schuhe aus, denn du stehst auf heiligem Boden" (Ex 3,5) Kirchenerkundung mal anders - Kirchenraumpädagogik, eine Kirche mit allen Sinnen erkunden
    • "Einführung ins Jesusgebet"
    • "Gestalt und Botschaft Johannes des Täufers" - eine adventliche Wanderung von Benediktbeuern nach Johannisrain
  • Berufungswochenende
  • Radtouren in der Region mit spirituellen Impulsen
  • Geistliche Begleitung (durch den Mentor/die Mentorin oder einen anderen Priester bzw. einer Seelsorgerin vor Ort)

Exerzitien im Rahmen des Studiums

Durch Stille, Gebet und Gespräch sich selbst in den Blick nehmen, die eigene Wahrnehmung schärfen. Das eigene Leben stärker auf Gott auszurichten, zu den
(biblichen und geistlichen Traditionen) "Quellen" gehen, sich auf die "Mitte" zu
besinnen. Neue Orientierung aus dem christlichen Glauben zu suchen und darurch verwandelt zu werden.

Folgende Exerzitienformen werden für das Studium angerechnet und einmalig während des Religionspädagogik-Studium vom Mentorat übernommen:

  • Ignatianische Exerzitien
  • Karmelitanische Exerzitien
  • Kontemplative Exerzitien
  • Bibliodrama/Bibliolog Exerzitien
  • Filmexerzitien
  • Exerzitien auf der Straße
  • Wander-/Bergexerzitien
  • Exerzitien für junge Erwachsene

(nicht angerechnet werden "Exerzitien im Alltag" und reine "Vortragsexerzitien").

Voraussetzungen für die Kostenübernahme sind:

  • eine vorherige Absprache mit einem der Mentoren
  • dass sie im finanzellen Rahmen liegen
  • dass sie mindestens 5 Tage dauern
  • dass die Exerzitien in einer Gruppe stattfinden
  • dass sie Schweigezeiten, Phasen der Stille beinhalten
  • dass tägliche Einzelgespräche mit der Exerzitienleitung stattfinden