Prof. Dr. Markus Babo

Adresse:

Katholische Stiftungsfachhochschule München
Preysingstr. 83
D-81667 München
 
Tel.:
+49-(0) 89 480 92-1249
 
Fax:
+49-(0) 89 480 92-1900
 
email:
 
Raum:
H 407
 
Sprechstunde:
Nach Vereinbarung

 

Beruflicher und wissenschaftlicher Hintergrund: 

 

Studium der Katholischen Theologie, Klassischen Philologie, Geschichte und Erziehungswissenschaften
 
Seit 2004 Dozent für Theologische Ethik beim Studiengang Theologie in Zürich
 
Seit 2009 Professor für Theologie in der Sozialen Arbeit an der KSFH, Abt. München

 

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: 

 

Grundfragen Theologischer Ethik
Bereichsethische Fragen um die Themen Migration, Menschenrechte, Soziale Arbeit, Bildung

 

Funktionen, Mitgliedschaften in Einrichtungen, Vereinen oder Gremien: 

 

  • Akademie für Ethik in der Medizin
  • European Ethics Network
  • Görres-Gesellschaft
  • Internationale Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie
  • Internationale Vereinigung für Moraltheologie und Sozialethik
  • Association for the Study of the World Refugee Problem (seit 2007 Generalsekretär und 2009-2012 Präsident der Deutschen Sektion)
  • Netzwerk Soziale Theologie
  • Schweizerische Theologische Gesellschaft

 

Ausgewählte Publikationen: 

 

Monographien
  • Kirchenasyl – Kirchenhikesie. Zur Relevanz eines historischen Modells im Hinblick auf das Asylrecht der Bundesrepublik Deutschland (Studien der Moraltheologie; 20), 510 S., Münster 2003.
    Inhalt: Die zunehmende Einschränkung des Asylrechts und eine immer restriktivere Rechtsanwendung führen vermehrt dazu, dass potentiell zu Unrecht abgelehnte Asylbewerber in äußerster Not in Kirchen fliehen, um eine Gefährdung an Leib und Leben infolge einer Abschiebung im letzten Augenblick noch zu verhindern. Zur Bezeichnung dieses Handelns hat sich gemeinhin der problematische Begriff „Kirchenasyl“ eingebürgert. Die vorliegende Studie begibt sich deshalb zunächst auf historische Spurensuche, um das dem heutigen Handeln entsprechende geschichtliche Modell zu eruieren, analysiert dann Lücken und Defizite im staatlichen Asylrecht, die kirchlichen Beistand erforderlich machen könnten, und zeigt im Rahmen einer ethischen Wertung des gewissensmotivierten Engagements von Christen die Chancen und Gefahren dieser Praxis für Staat, Kirche und Gesellschaft auf.
Aufsätze in Zeitschriften
  • Begrenzte Solidarität?, in: neue caritas 116, H. 21 (2015) 9-12.
  • Integration als gesellschaftliche Herausforderung. Überlegungen aus theologisch-ethischer Sicht, in: Engagement. Zeitschrift für Erziehung und Schule 32 (2014) 4-10.
  • Das politische Asyl vor den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Orientierungen aus der Geschichte, in: Jahrbuch für Recht und Ethik 21 (2013) 149-165.
  • Solidarität zwischen Partikularität und Universalität. Zur normativen Bedeutung des Solidaritätsprinzips in nationalen Wohlfahrtsstaaten, in: AWR-Buletin 49 (2011) 2-11.
  • Grußwort zum 58. Internationalen Kongress der AWR in Rom 2008, in: AWR-Bulletin 46 (2008) 166-167.
  • Das Deutsche Zuwanderungsrecht im europäischen Kontext. Aktuelle Situation und sozialethisch relevante Probleme, in: Amos 1/3 (2007) 11-17.
  • Jugenddelinquenz und die Chance der Moralerziehung, in: Zeitschrift für Sozialpädagogik 5 (2007) 134-157.
  • Kriterien für eine gerechte Rückführungspolitik. Überlegungen zum Entwurf der Rückführungsrichtlinie der EU, in: AWR-Bulletin 53 (2006) 232-244.
  • Historia magistra vitae. Kirchenhikesie als hilfreiches Modell zur Lösung eines aktuellen ethischen Konflikts im modernen Rechtsstaat, in: Theologie der Gegenwart 47 (2004) 242-254.
  • „Detention“ von Flüchtlingen, Asylbewerbern und Migranten in Europa. Anmerkungen aus ethischer Sicht, in: AWR-Bulletin 42/4 (2004) 47-57.
  • Abschiebungshaft - eine Herausforderung für den Rechtsstaat, in: Zeitschrift für Ausländerrecht und Ausländerpolitik 24 (2004) 359-367.
  • Das europäische Flüchtlingsrecht: Aktuelle Tendenzen im Vergleich zu frühneuzeitlichen Naturrechtspositionen, in: AWR-Bulletin 42/2 (2004) 3-23.
  • Asyl und Menschenwürde, in: AWR-Bulletin 41 (2003) 7-15.
  • Flüchtlingsschutz durch "Kirchenasyl" - Gefahr oder Chance für den Rechtsstaat?, in: AWR-Bulletin 39 (2001) 191-204.
  • Ein eigenes Asylkontingent für die Kirchen?, in: Stimmen der Zeit 219 (2001) 807-814.
  • Ein eigenes Asylkontingent für Kirchen und humanitäre Organisationen?, in: Zeitschrift für Ausländerrecht und Ausländerpolitik 21 (2001) 269-272.
  • Mythologische Exempla als teleologische Elemente in den Metamorphosen des Apuleius, in: Maia 52 (2000) 485-496.
  • Zu Apul. Met. 8, 26, in: Mnemosyne 50 (1997) 81-85.
Aufsätze in Sammelbänden
  • Rechtliche Differenzierung von Migration aus sozialethischer Perspektive, in: Martin Dabrowski; Judith Wolf; Karlies Abmeier (Hrsg.): Migration gerecht gestalten (Sozialethik konkret), Paderborn 2015, 39-80.
  • (zusammen mit Kurt Jäger): Die Zahnarztpraxis- Aspekte der ethischen Herausforderung, in: Kurt Jäger (Hrsg): Komplikationen in der zahnärztlichen Praxis, Aarburg 2013, 6-15.
  • Abschiebungshaft und Menschenrechte, in: Siegfried Grillmeyer (Hrsg.): Jahrbuch der Akademie CPH: Anregungen und Antworten. Im Fokus Rituale, Würzburg 2012, 169-185.
  • Um des Menschen willen. Zur Relevanz des christlichen Sinnhorizonts in der Sozialen Arbeit, in: Thomas Schumacher (Hg.): Die Soziale Arbeit und ihre Bezugswissenschaften, Stuttgart 2011, 125-144.
  • Grenzenlose Souveränität? Thesen zur Diskrepanz zwischen Völkerrecht und Staatenpraxis, in: Michelle Becka, Albert-Peter Rethmann (Hg.): Ethik und Migration. Gesellschaftliche Herausforderungen und sozialethische Reflexion, Paderborn u. a. 2010, 139-146.
  • Zur Einführung, in: Michael Durst, Hans J. Münk (Hrsg.): Theologe und Menschenrechte (Theologische Berichte; 31), Fribourg 2008, 15-23.
  • Einführung, in: Hans J. Münk: Die Vereinten Nationen sechs Jahrzehnte nach ihrer Gründung. Bilanz und Reformperspektiven, Bern u. a. 2008, IX-XVII.
  • Abschiebungshaft und rechtsstaatliche Verantwortung in der Migrationspolitik, in: Barwig, K., Beichel-Benedetti, S., Brinkmann, G. (Hrsg.): Perspektivwechsel im Ausländerrecht? Rechtskonflikte im Spiegel politischer und gesellschaftlicher umbrüche in Deutschland und Europa. 20 Jahre Hohenheimer Tage zum Ausländerrecht, Baden-Baden 2007, 295-309.
  • Zur Einführung, in Hans J. Münk, Michael Durst: Schöpfung, Theologie und Wissenschaft (Theologische Berichte; 29), Fribourg 2006, 15-21.
  • Zur Einführung, in: Hans J. Münk, Michael Durst (Hrsg.): Christliche Identität in pluraler Gesellschaft. Reflexionen zu einer Lebensfrage von Theologie und Kirche heute (Theologische Berichte; 28), Fribourg 2005, 13-20.
  • Die Macht des Staates gegen die Ohnmacht der Rechtlosen. Grenzen nationalstaatlicher Asylpolitik, in: Werner Veith, Christoph Hübenthal (Hrsg.): Macht und Ohnmacht. Konzeptionelle und kontextuelle Erkundungen (Forum Sozialethik; 1), Münster 2005 135-150.
  • Das vereinigte Europa und die Flüchtlinge, in: Societas Ethica (Hrsg.): Pluralism in Europe. Pluralismus in Europa (Societas Ethica Jahresbericht 2004), Erlangen 2005 156-172; in überarbeiteter Form auch in: Stefan Heuser, Hans G. Ulrich (Hrsg.): Pluralism in Europe - One Law, One Market, One Culture? Proceedings of the Annual Conference of the Societas Ethica in Ljubljana August 2004 (Societas Ethica; 3), Münster u.a. 2006, 117-133.
  • Protection against Persecution and the Role of the State. A Historical and Ethical Perspective, in: Ralf Roßkopf (Hrsg.): Agents and Victims. Non-Governmental and Gender-Related Persecution in International and National Law (Abhandlungen zu Migration und Flüchtlingsfragen; 1), Berlin 2004, 13-34.
  • Geschichte als Quelle humaner Möglichkeiten. Zu einem modellethischen Verständnis von Geschichte, in: Societas Ethica (Hrsg.): Pardoning Past Wrongs. Vergangenes Unrecht vergeben (Societas Ethica Jahresbericht 2000), Aarhus 2001, 177-189.

Rezensionen
  • Hartmut Kress: Ethik der Rechtsordnung. Staat, Grundrechte und Religionen im Licht der Rechtsethik, Stuttgart: Kohlhammer 2012, in: Ethica 22 (2014) 188-191.
  • Florian Lamprecht: Darf der Staat foltern um Leben zu retten? Folter in Rechtsstaat zwischen Recht und Moral, Paderborn: mentis 2009, in: Ethica 21 (2013) 187-189.
  • Maren Mylius; Wiebke Bornschlegl; Andreas Frewer (Hrsg.): Medizin für „Menschen ohne Papiere“. Menschenrechte und Ethik in der Praxis des Gesundheitssystems (Medizin und Menschenrechte: Geschichte − Theorie − Ethik; 5), Göttingen 2011, in: Zeitschrift für Ausländerrecht und Ausländerpolitik 33 (2013) 163-164.
  • Hans Ruh: Ordnung von unten. Die Demokratie neu erfinden, Zürich 2011, in: Reformierte Presse Nr. 1/2 (2013) 9.
  • Fanny Dethloff; Verena Mittermaier (Hrsg.): Kirchenasyl. Eine heilsame Bewegung, Karlsruhe: Von-Loeper-Literaturverlag 2011, in: AWR-Bulletin 49 (2011) 300-301.
  • Nikola Biller-Andorno, Peter Schaber, Annette Schulz-Baldes (Hrsg.): Gibt es eine universale Bioethik? (ethica; 14), Paderborn: mentis 2008, in: Bioethica Forum 4 (2011) 36-37.
  • Avenir Suisse, Daniel Müller-Jentsch (Hrsg.): Die neue Zuwanderung. Die Schweiz zwischen Brain-Gain und Überfremdungsangst (NZZ Libro), Zürich 2008, in: AWR-Bulletin 46 (2008) 313-314.
  • Andreas Fisch: Menschen in aufenthaltsrechtlicher Illegalität, Berlin 2007, in: Amos International 2 (2008) 45-46.
  • Mareike Klekamp: Lücken im Embryonenschutz. Humane Vorkernstadien und Präimplantationsdiagnostik aus der Sicht der Christlichen Gesellschaftslehre (Politik- und Kommunikationswissenschaftliche Veröffentlichungen der Görres-Gesellschaft; 27), Paderborn 2008, in: Bioethica Forum 1 (2008) 71.
  • Uta Theilen: Gender, Race, Power and Religion: Women in the Methodist Church of Southern Africa in Post-Apartheid Society (Studies in the Intercultural History of Christianity; 136), Frankfurt: Lang 2005, in: De processibus matrimonialibus 15 (2008) 501-802.
  • Wie viel Ethik verträgt die Medizin?, in: Bioethica Forum Nr. 51 (2006) 15-19
  • Alfredo Märker: Europäische Zuwanderungspolitik und globale Gerechtigkeit. Über die normative Dimension der Vergemeinschaftung zuwanderungspolitischer Maßnahmen in der Europäischen Union, Baden-Baden: Nomos 2005, in: AWR-Bulletin 44/1 (2006) 78-80.
  • Wolfgang Lenzen (Hrsg.): Wie bestimmt man den „moralischen Status“ von Embryonen?, Paderborn: mentis 2004, in: Zeitschrift für medizinische Ethik 52 (2006) 93-95.
  • Johannes Müller, Mattias Kiefer (Hrsg.): Grenzenloses „Recht auf Freizügigkeit“? Weltweite Mobilität zwischen Freiheit und Zwang (Globale Solidarität - Schritte zu einer neuen Weltkultur; 10), Stuttgart 2040, in: AWR-Bulletin 43/3 (2005) 226-228.
  • Franz Nuscheler: Internationale Migration. Flucht und Asyl (Grundwissen Politik; 14), 2. Aufl. Wiesbaden 2004, in: AWR-Bulletin 43/2 (2005) 153-155.
  • Elke Tießler-Marenda: Einwanderung und Asyl bei Hugo Grotius (Schriften zur Europäischen Rechts- und Verfassungsgeschichte; 42), Berlin: Duncker & Humblot 2002, in: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie 90 (2004) 586-588.
  • Dietmar von der Pfordten: Rechtsethik, München: Beck 2001, in: Archiv für katholisches Kirchenrecht 172 (2003) 648-652.
  • Harald Thomas Schmidt: Präimplantationsdiagnostik: Jenseits des Rubikons? Individual- und sozialethische Aspekte der PID/PGD (Münsteraner Bioethik-Studien; 4), Münster 2003, in: Zeitschrift für medizinische Ethik 49 (2003) 428-430.
  • Nikolaus Schultz-Süchting: Kirchenasyl. Zeitgeschichtliche und rechtliche Aspekte (Europäische Hochschulschriften / 2; 2932), Frankfurt am Main [u.a.] 2000, in: Archiv für katholisches Kirchenrecht 171 (2002) 652-656.
  • Sigrid Graumann (Hg.): Die Genkontroverse: Grundpositionen. Mit der Rede von Johannes Rau (Herder Spektrum; 5224), Freiburg i. Br. u. a.. (Herder) 2001, in: Zeitschrift für medizinische Ethik 48 (2002) 421-423.
  • Regine Kollek: Präimplantationsdiagnostik. Embryonenselektion, weibliche Autonomie und Recht (Ethik in den Wissenschaften; Bd. 11), Tübingen-Basel 2000, in: Zeitschrift für medizinische Ethik 47 (2001) 208-210.
  • Anne Ducloux: Ad ecclesiam confugere. Naissance du droit d’asile dans les églises : IVe - milieu du Ve s., (de l’archéologie à l’histoire), Paris 1994, in : Zeitschrift für Kirchengeschichte 109 (1998) 411-414.

Publikumsmedien (Magazine, Zeitungen)

  • Menschenrechte aus biblischer Sicht, in: Leben und Glauben Nr. 49/2012, 12.
  • Die Schere schließen!, in: Glauben leben. Zeitschrift für Spiritualität im Alltag 3/2012, 116-119.
  • Laufende Artikel zur Theologischen Ethik in: Forum Kirche. Pfarreiblatt der Bistumsregionen Schaffhausen und Thurgau 2010.
  • Provokation „Kirchenasyl“ – Ein theologisch-ethischer Begründungsansatz, in: Romerohaus-Protokolle 113 (2006) 7-12.
  • Der Einsatz der Kirchen für Flüchtlinge und Migranten ist eine Notwendigkeit, in: Rundbrief Theologische Bewegung für Solidarität und Befreiung Nr. 75 (2006) 5-9.
  • Die Faszination von Gewaltdarstellungen. Das Leiden der Heiligen und Horrordarstellungen der Gegenwart als codierte Bildsprachen, in: Seedamm-Kulturzentrum Bulletin Nr. 78 (2006) 16-22.
  • Den Tieren in die Augen schauen, in: Seedamm Kulturzentrum Bulletin Nr. 70 (2004) 20-22.