Berufliche Perspektiven

Der Arbeitsmarkt im Pflege- und Gesundheitsbereich ist von Dynamik geprägt, akademische Pflegekräfte übernehmen in den verschiedenen Bereichen und Einrichtungen der Branche Aufgaben, insbesondere: 
  • Pflege- und Unterstützungsbedarfe professionell erfassen und entsprechende Pflegemaßnahmen auswählen, durchführen und bewerten
  • Versorgungspfade individuell und interprofessionell gestalten, steuern und verantworten, z.B. im Rahmen von Case-Management oder Primary-Nursing-Modellen
  • Beratung für PatientInnen und Angehörige über gesundheitsbezogene Unterstützungs- und Interventionsbedarfe
  • Beratung und Anleitung für Pflegefachpersonal bei hochkomplexen Hilfeleistungssituationen, z.B. als Pflegeexpertin
  • Handlungskonzepte für ausgewählte Problemlagen evidence-basiert entwickeln, methodisch und arbeitsorganisatorisch auf die jeweilige Versorgungsform auszurichten und zu implementieren

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich in einem Master- und ggf. Promotionsstudiengang für eine wissenschaftliche Karriere weiter zu qualifizieren.