Inhalt

Die Umwelt- und Erlebnispädagogische Zusatzausbildung (EPZ) vermittelt grundlegende Zugänge zur Erlebnispädagogik. Die Absolventinnen und Absolventen der EPZ können Kooperationsübungen, Seminare, Trainings, die keine expliziten natursportlichen oder sicherheitsrelevanten Anforderungen beinhalten mit unterschiedlichsten Zielgruppen und Zielsetzungen in verschiedenen Einrichtungen ausführen.
Die Veranstaltungen der EPZ finden an der Abteilung München bzw. der Abteilung Benediktbeuern und durch die Kooperationspartner statt. Sie beschäftigen sich in Theorie und Praxis ausführlich und qualifiziert mit dem Einsatz erlebnispädagogischer Methoden in der Sozialen Arbeit und verbinden die Elemente Natursport, Pädagogik und Ökologie.

Die Inhalte der Umwelt- und Erlebnispädagogischen Zusatzausbildung basieren auf dem Ausbildungskonzept der Zusatzqualifikation Erlebnispädagogik, die von einem Trägerverbund von Fortbildungsanbietern und Fachverbänden für Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen angeboten wird.