Auslandsstudium

Ein Auslandsaufenthalt bietet die Chance, bereits während des Studiums professionelles Handeln in einem internationalen Kontext zu erleben. Fremdsprachenkenntnisse, die in beruflichen Zusammenhängen zunehmend vorausgesetzt werden und auch für ein Auslandsstudium unerlässlich sind, können durch einen Auslandsaufenthalt verbessert und ausgebaut werden. Neben der Umsetzung der jeweiligen Modulziele während des Auslandsstudiums dienen Auslandsaufenthalte der Aneignung interkultureller Erfahrungen (Sprache, Kultur, Lebensverhältnisse) und verbessern dadurch die Kompetenz in vielen Handlungsfeldern, was unter anderem für die Arbeit mit Menschen mit Migrationshintergrund im modernen Deutschland wichtig ist.

Die Katholische Stiftungsfachhochschule München unterstützt aktiv die Mobilität der Studierenden. Falls Sie die Chance nutzen wollen, einen Teil Ihres Studiums im Ausland zu absolvieren, möchten wir Ihnen hier Informationen und Hinweise geben.

Prinzipiell gilt, dass für einen Auslandsaufenthalt mindestens ein Jahr Vorbereitungszeit berücksichtigt werden muss. Idealerweise sollte die Planung bereits während des 1. Semesters erfolgen, um z.B. über Zeit für den (Weiter)erwerb erforderlicher Sprachkenntnisse (erwartet wird Niveau B2) zu verfügen, passende europäische Hochschulen zu identifizieren, Bewerbungsfristen einzuhalten und die Möglichkeit der Anerkennung im Ausland erworbener Studienleistungen zu überprüfen. Eine individuelle Beratung durch das International Office zu einem frühen Zeitpunkt ist ratsam. 
 

  1. Möglichkeiten des Auslandsstudiums 

  2. Anerkennung im Ausland erworbener Studienleistungen

  3. Finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten

     

1. Möglichkeiten des Auslandsstudiums
Falls Sie die Chance nutzen wollen, einen Teil des Studiums im Ausland zu absolvieren, gibt es für Sie folgende Möglichkeiten:
 
Teilname am Erasmus Programm: Im Rahmen des Erasmus Programms können Sie an einer Partneruniversitäten für ein bis zwei Semester als Erasmus Outgoing Student studieren und können sich für ein Erasmus Stipendium bewerben. Nähere Informationen zu diesem Programm finden Sie unter Erasmus.
 
Natürlich können Sie auch während Ihres Studiums in einem Land innerhalb und außerhalb der Europäischen Union und nicht im Rahmen des Erasmus Programms studieren. So gibt es z.B:
  • das Institut Ranke-Heinemann, das sich auf die Vermittlung Studierende für ein bis zwei Semester im Rahmen des „Study Abroad“ Programms an Hochschulen in Australien und Neuseeland spezialisiert hat. Weitere Informationen finden Sie unter www.ranke-heinemann.de
     
  • College-Contact.com, eine Organisation, die Studierende an Hochschulen in 34 verschiedene Länder im Rahmen des „Open Semester“ bzw. „Study Abroad“ Programms vermitteln. Weitere Informationen finden Sie unter: www.college-contact.com

Beide Organisationen bieten kostenlose Beratung und Vermittlung. Die Studiengebühren sowie alle anderen Kosten (Reisekosten, Krankenversicherung, Kost und Logie etc.) müssen jedoch von den Studierenden selbst getragen werden. Für ein Auslandssemester an einer australischen Hochschule müssen Gesamtkosten von ca. €8.000 kalkuliert werden. 
 

2. Anerkennung im Ausland erworbener Studienleistungen
Im Rahmen des Bologna-Prozesses kam es zu einer Verbesserung der Anerkennung im europäischen Ausland erworbener Studienleistungen (credit points) mit Hilfe des European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS). Studienzeiten, Studienleistungen und Prüfungsleistungen an ausländischen Hochschulen werden angerechnet, soweit die Gleichwertigkeit festgestellt ist. Die Gleichwertigkeit ist festzustellen, wenn Studienzeiten, Studienleistungen und Prüfungsleistungen in Inhalt und Umfang denjenigen der Studiengänge an der Katholischen Stiftungsfachhochschule München entsprechen. Dabei ist kein schematischer Vergleich, sondern eine Gesamtbetrachtung und Gesamtbewertung im Hinblick auf die Bedeutung der Leistungen für den Zweck der Prüfungen vorzunehmen. Dies wird von den jeweiligen Dekanaten und den Prüfungsausschüssen auf individueller Basis vorgenommen und muss bereits vorab überprüft werden. Dies geschieht in Form eines "learning agreements", in dem festgehalten wird, welche Leistungsnachweise für welche im Ausland erfolgreich abgeschlossenen Kurse anerkannt werden. 
  

Die Anerkennung von an außereuropäischen Hochschulen erworbenen Studienleistungen gestaltetet sich dagegen schwieriger. Häufig muss damit gerechnet werden, daß sich das Studium an der Katholischen Stiftungsfachhochschule dadurch verlängert. Eine individuelle Überprüfung durch die jeweiligen Dekanate und Prüfungsausschüsse muss auf jeden Fall vor Antritt des Auslandsaufenthaltes erfolgen.
 

3. Finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten

Die Katholische Stiftungsfachhochschule verfügt über finanzielle Mittel (Erasmus Stipendium), Auslandssemester an einer europäischen Hochschule zu unterstützen. Informationen zum Erasmus Stipendium finden Sie unter Erasmus.

Weitere finanzielle Unterstützungmöglichkeiten sind Auslandsbafög und Bildungskredit. Je nach individueller Situation können passende Programmlinien auf der DAAD Stipendiendatenbank gefunden werden. Für besondere Studienvorhaben bieten politische Organisationen und Stiftungen Förderprogramme an.